Disney-Alarm

Liebe Leser,

ein regnerischer Samstagabend bahnt sich an. Was gibt es da besseres, als abends auf der Couch einen Filmabend zu genießen? Und wieso dann nicht ml ganz klassisch wieder Zeichentrick? Leider wissen viele nicht mehr, welche Filme von damals wirklich gut waren. Hier wird euch Abhilfe geschaffen! Ich präsentiere: meine persönliche „Top 5“ an klassischen Zeichentrickfilmen.

auf den Plätzen: Aladdin; Feivel, der Mauswanderer im Wilden Westen; Cap & Capper; Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt, Schneewittchen und die Sieben Zwerge

Platz 5: Der Glöckner von Notre Dame
Man muss Paris nicht lieben, um auch diesen Film zu mögen. Starke Story, starke Musik, starke Message. Einen guten Disneyfilm zeichnet es aus, dass auch der Bösewicht ein beeindruckendes Lied vorzuweisen hat. Dies ist bei Frollos „Feuer der Hölle“ definitiv der Fall.

Platz 4: Pocahontas
Uuups, ein typischer Mädchenfilm in dieser Top 5. Erwischt, ich steh auf dieses Werk. Ok, die Story ist vorhersehbar (das ist jedoch bei vielen Trickfilmen so), aber immerhin die einzige, die sich an einer realen Person orientiert. Umso beeindruckender ist die Message, die der Film vermittelt. Angst vor dem Fremden und vor Neuem (siehe hierzu das Video), dieses bekämpfen, statt es kennenzulernen, dies sind Themen, die auch in der heutigen Zeit aktuell sind und viele Probleme verursachen. Ein wenig mehr Empathie und Vertrauen in das Gute der Menschen würde uns allen mal gut tun.

Platz 3: Das Dschungelbuch
Wen bei diesem Film nicht der Groove packt, der hat die Filme nie geliebt. Okay, so hart vielleicht auch wieder nicht, aber bei Hits wie „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ oder „Ich wär‘ so gern wie du“ kommt in mir schonmal wieder der Kinder-Bubitzzz hoch. Gerüchteweise kann ich letzteren inklusive Balu-Part fehlerfrei performen…

PS: Kennt ihr schon die Realverfilmung vom Dschungelbuch? Falls nicht: Filmtipp!

Platz 2: Robin Hood
Ich gebe zu, eine sicherlich überraschende Wahl. Doch es gibt wohl kaum einen Disneyfilm, den ich den letzten Jahren häufiger gesehen habe. Das liegt zum einen an der Story an sich, Robin Hood fasziniert ungemein. Zum anderen ist es ein ganz eigener Witz, der im Film vorherrscht. Ob nun Little John, der Prince John zum Bogenschützenturnier den Spitzname PJ gibt oder der Hahn Alan A’Dale, welcher seine Mandoline bei ebenjenem Turnier als Bogen verwendet, um Sir Hiss aus seinem Ballon zu schießen. Der Film bietet ein Rundumpaket aus guter Story, neckiger Filmmusik (bei welcher übrigens die Protagonisten ganz disneyuntypisch nicht aktiv selbst singen) und diesem ganz speziellen Witz.

Platz 1: König der Löwen

Kann es eine andere Nummer 1 geben? Während nebenbei das Video läuft, läuft es mir kalt den Rücken herunter, ich habe Gänsehaut. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass irgendjemand diesen Film noch nicht kennt: Packende Geschichte über den Löwenjungen Simba, der als Sohn des Königs in die Welt kommt. Der Film beinhaltet den traurigsten Moment von Disneys Filmgeschichte, die prägendste und beste Filmmusik aller mir bekannten Zeichentrickfilme und ist zurecht das absolute Highlight der Disneyfilmgeschichte.

 

So, nachdem ich mir jetzt das Pipie aus den Augen gewischt habe: Was sind eure Lieblingsfilme? Welcher Film fehlt euch in der Auflistung komplett? Ich freue mich auf eure Meinungen!

Euer Bubitzzz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.